Mit den ZVK-Zukunft-Renten bieten die Tarifvertragsparteien den Geburtsjahrgängen 1976 und jünger sowie allen ab dem 1. Januar 2006 neu hinzukommenden Mitarbeitern eine individuell kapitalgedeckte Rente als Form der betrieblichen Altersversorgung an. Nach Erfüllung einer Wartezeit von 36 Monaten können Ansprüche geltend gemacht werden. Im Leistungsfall werden Alters- und Erwerbsunfähigkeitsrente gezahlt.

Hinweis:

Auf die gewährten Zusatzversorgungsleistungen sind unter bestimmten Voraussetzungen Krankenkassenbeiträge zu entrichten. Wir sind verpflichtet, die zuständigen Stellen zu unterrichten und ggf. Beiträge abzuführen.

Die Höhe der Leistung ist abhängig von der Höhe des Bruttolohnes und der vom Arbeitgeber gezahlten Beiträge.

Sobald ein Arbeitnehmer eine tarifvertragliche unverfallbare Anwartschaft erreicht hat, wird er jährlich schriftlich über die Höhe seiner Anwartschaft informiert.


Direkt zu den Bereichen