Beschäftigungsnachweis

Der Beschäftigungsnachweis dient den technischen und kaufmännischen Angestellten zum Nachweis der Beschäftigung im Maler- und Lackiererhandwerk und der dabei erfüllten Wartezeiten auf Zusatzversorgung.

Der Beschäftigungsnachweis besteht aus den Teilen A, B und C. Er gehört zu den Arbeitspapieren des Angestellten.

Die Teile B und C des Beschäftigungsnachweises unterscheiden sich vor allem durch Einfügung des Feldes zur Anforderung des Beschäftigungsnachweises des folgenden Jahres auf Teil C. Eintragungen auf Teil C erfolgen mit Durchschrift auf Teil B.

Der auf der Rückseite des Teil B befindliche Teil A ist im Falle fehlerhafter Arbeitnehmerdaten für Korrekturmitteilungen an die uk. Der gesamte Beschäftigungsnachweis wird an die uk gesendet.